Tiergestützte Therapie


Ein wunderbares Talent landwirtschaftlicher Nutztiere ist, dass sie nicht nur z.B. Milch, Fleisch und Wolle liefern, sondern auch Seelen trösten, im sozialen Lernen unterstützen und verlorenen Selbstwert zurückgeben können.

Mit sehr viel Engagement und fachlicher Expertise wurde dieses aufgespürte Talent unserer Nutztiere zu einer qualitativ hochwertigen Dienstleistung entwickelt. Der Bauernhof bietet einen ganzheitlichen Erlebniswert, der neben dem intensiven Tierkontakt auch grundlegende landwirtschaftliche Tätigkeiten und Abläufe in den therapeutischen Prozess mit einbeziehen lässt.

Die Tiergestützte Therapie findet dabei direkt am landwirtschaftlichen Betrieb statt. Die Kinder nehmen auf dem Bauernhof am „wirklichen“ Leben, mit seinen Verpflichtungen und Notwendigkeiten, teil. Therapieziele werden so als direkte Notwendigkeit empfunden, was insbesondere bei therapiemüden Patienen ein großer Vorteil ist.

Angebot

Der Einbezug der Tiere findet bei uns im Rahmen der

Ergotherapie und

Physiotherpie (Bobath- und Hippo Therapie) statt

 

Das Angebot umfasst gesundheitsfördernde, präventive und rehabilitative Maßnahmen, bei denen Klienten mit Tieren und der Umwelt interagieren, über Tiere kommunizieren oder für die Tiere tätig sind. Die Durchführung erfolgt zielorientiert, anhand einer klaren Prozess- und Themendefinition, unter Berücksichtigung tierethischer Grundsätze, mit anschließender Dokumentation und fachlich fundierter Reflexion. Je nach Zielsetzung der Therapie orientieren sich die Tätigkeiten mehr an der Beobachtung, der Pflege und Versorgung oder an der direkten Interaktion mit dem Tier.